Blogtour zu "Gefährten des Mondes" von Fiona Schwarz



Herzlich Willkommen zur Blogtour zu "Gefährten des Mondes"


Wollt ihr mehr über den Zusatzband der Vollmond-Reihe erfahren, dann schaut mal  hier *Klick*

Gestern hat euch die Liebe Nadine von Selection Books *Klick* die Buchreihe vorgestellt und bevor euch morgen Anna und Nadja von Bookwormdreamers *Klick* mehr über "Die Schatten der Vergangenheit" verraten, lernt ihr heute bei mir in einem kurzen Interview die beiden Hauptcharaktere Roman und Velina kennen.


Zunächst fallen mir die verliebten Blicke der Beiden auf, sie wirken glücklich und frei. Aber das war wohl nicht immer so.

Velina erzähl doch mal. "Wie war deine erste Begegenung mit Roman? Warst du sofort in ihn verliebt":

(hält sich kurz die Augen zu und schüttelt den Kopf)  "Oh Nein, unsere erste Begegnung stand unter keinem guten Stern. Roman hat mich damals zwar aus einer Notsituation heraus gerettet, aber als sich plötzlich mein vermeintlicher Retter in einen Wolf verwandelt hat, habe ich zunächst an meinem Verstand gezweifelt. Als sich der Wolf dann auch noch zurück in einen Menschen verwandelt hat und splitterfasernackt vor mir stand (hier stiehlt sich ein kleines Grinsen auf ihr Gesicht) wollte ich nur noch fliehen. Tja darauß wurde dann ja nichts."

Roman wie geht so eine Wandlung vonstatten? 
Erst kribbelt es überall, sticht und irgendwann fühlt es sich an als ob man zerrissen wird. Die erste Wandlung ist sehr schmerzhaft und erfordert sehr viel an Willenskraft und körperlicher Stärke, fast wie eine Geburt obwohl man das ja nicht wirklich vergleichen kann. (denkt kurz nach)
Trotzdem ist es auf eine Art eine Geburt, nämlich die des inneren Wolfes. Danach ist es so wie das Wechseln von Kleidern. Schmerzfrei und Gewohnheitssache. Aber es gibt Unterschiede. Was ich meine, ist, ein Junge muss alleine durch die erste Wandlung. Ein Mädchen dagegen braucht davor einen Gefährten. Ohne ihn wäre die Wahrscheinlichkeit vernichtend hoch, dass sie den Wandel nicht überlebt. Warum das so ist hat noch keiner herausgefunden.

Roman wie bist du damals eigentlich in die alte Schlossstadt gekommen? 

Ich wurde als Gestaltenwandler geboren und bin somit mit all den Geheimnissen und Gefahren aufgewachsen.




Velina du bist den Medien nicht unbekannt. Wie war dein Leben früher? (Seufzt) Nicht so schön wie heute. Zwar hatte ich jeden erdenklichen materiellen Luxus den andere sich nur wünschen, aber goldene Käfige bleiben nun mal Käfige egal wie golden sie sind. Mir fehlten Freunde so sehr. Die habe ich nun gefunden, ebenso wie die Liebe meines Lebens. (Dabei werfen sich die Beiden einen intensiven Blick zu)

Roman kannst du den Lesern bitte kurz erklären was es mit dem erwählen der Gefährtin auf sich hat? 
Das ist eigentlich eine ganz wunderbare Sache, die es bei Menschen so nicht gibt. Wenn ein männlicher Gestaltenwandler seiner vom Schicksal bestimmten Gefährtin begegnet, ist das wie eine umpolarisierung der Schwerkraft. 
Nichts ist dann wichtiger als sie und es ist praktisch unmöglich jemals eine andere zu lieben. Leider birgt das auch gewisse Schwierigkeiten, da diese Liebe so elementar, so tief ist das man sie nur schwer bis gar nicht unterdrücken kann.

Wie kann man sich das Leben als Gefährtin vorstellen? 
Ähnlich wie die menschliche Ehe, aber es ist gleichzeitig so viel mehr. Die Bindung zwischen Gefährten ist so eng, dass man ohne den anderen nicht leben könnte. Wie zwei Seiten derselben Medaille die man nicht voneinander trennen kann.





Tourplan

30.05.2016 Vorstellung der Buchreihe von Selection Books *Klick*
  31.05.2016 Interview mit den Protagonisten bei mir
01.06.2016 Roman und Velina: Die Schatten der Vergangenheit bei Bookwormdreamers *Klick*
2.06.2016 Der Mythos Gestaltenwandler bei BookWorlds *Klick*
3.06.2016 Der Gefährtenbund- Regeln & Wandlung bei Eine Bücherwelt *Klick*
4.06.2016 Das neue Refugium der Gestaltenwandler/ Der Schauplatz Kroatien bei Nadine's Bücherwelt *Klick*
5.06.2016 Interview mit Fiona bei Bella's Life *Klick*

Na habt ihr Lust bekommen die Protagonisten näher kennenzulernen? Dann beantwortet mir folgende Frage:
"Glaubt ihr an die wahre Liebe?"


Gewinne:
Platz 1: 1 Print Gefährten des Mondes
Platz 2 - 3: Je 1 eBook Gefährten des Mondes
Platz 4: 1 Tasche
Platz 5 - 9: Je 1 Postkartenset



Teilnahmebedingungen
- Ihr müsst entweder 18 Jahre alt sein oder eine Einverständniserklärung eurer Eltern/Sorgeberechtigten besitzen
- Die Teilnehmer erklären sich im Gewinnfall bereit, öffentlich genannt zu werden
- Ein Anspruch auf Barauszahlung des Gewinns besteht nicht
- Keine Haftung für den Postversand
- Versand der Gewinne innerhalb von Deutschland (nach Österreich und in die Schweiz fallen Versandkosten von 2,45 € an)
- Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
- Im Gewinnfall müsst ihr euch innerhalb von 3 Tagen melden, ansonsten verfällt der Gewinn!
- Das Gewinnspiel läuft vom 30.05.2016 bis zum 06.06.2016 um 23:59 Uhr.
- Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt innerhalb von drei Tagen nach Ende des Gewinnspiels auf allen Blogs.
- wer die Kommentarfunktion der einzelnen Blogs nicht nutzen kann oder möchte, kann seine Antwort per E-Mail an nalas.blog@gmail.com senden

Kommentare:

Jennifer Siebentaler hat gesagt…

Morgen :-)
Naja ernsthaft?? Ich glaube nicht daran und habe ich auch so wirklich nie und glaube das es diese auch im Leben nicht gibt!
LG Jenny
jspatchouly@gmail.com

Daniela Schiebeck hat gesagt…

Ja, ich glaube daran und habe auch schon die einzig wahre Liebe gefunden.

Liebe Grüße,
Daniela

Sabine Kupfer hat gesagt…

Hallo,

ja daran glaube ich. :)

LG
SaBine

Angela K. hat gesagt…

Hallo

Ja ich glaube dran, weil ich sie Gefunden habeund das schon Lannge

LG
Angela

Zeilenspringerin hat gesagt…

Hallo,
Also ich habe meine wahre Liebe schon gefunden. Wir sind nun seit über 7 Jahren zusammen und fühle mich durch meinen Partner erst richtig vollständig.
LG Jessy

Nicole Shanklin hat gesagt…

Huhu =)

Ich glaube auf jeden Fall an die reine Liebe, zum Beispiel so, wie eine Mutter ihr Kind liebt.

Liebe Grüße
(shanklin@gmx.de)

Ricarda Zöllmann hat gesagt…

Hi ja ich glaube ganz fest an die wahre Liebe;-)

LG Ricarda
rzoellmann90@gmail.com

Jeannine M. hat gesagt…

Hallo,
ja ich glaube an die wahre Liebe. Ich finde diese Vorstellung einfach auch sehr schön. =)
Liebe Grüße
Jeannine M.

Stefanie Aden hat gesagt…

Hallo,
Auch wenn ich sie noch nicht gefunden habe, glaube ich an die wahre Liebe. Denn irgendwo da draußen wartet sie auf mich, nur ich muss sie erst finden.
Lg Stefanie

Bonnie Bennett hat gesagt…

Hallo,

ich glaube schon an die Liebe.

Lg Bonnie

Stern44 hat gesagt…

Hallo ,

ich habe meine wahre Liebe gefunden und bin mit
meinem Mann schon 23 Jahre zusammen .

Liebe Grüße Margareta Gebhardt

Martina Suhr hat gesagt…

Ich glaube an die wahre Liebe, denn ich darf sie erleben. Aber wie alles im Leben ist meiner Meinung nach nichts selbstverständlich.
Man muss für das Glück auch arbeiten, denn ähnlich wie eine Blume braucht auch die Liebe viel Pflege und Aufmerksamkeit.
Liebe Grüße
Martina Suhr

Tiffi2000 hat gesagt…

Hallo,

ich glaube auf jeden Fall an die wahre Liebe, da ich der Meinung bin, dass es irgendwo auf der Welt den richtigen Menschen für jeden gibt ;)

LG (PPS13743@ku.de)

missrose1989 hat gesagt…

Hallöchen. :)
Erstmal danke für den Beitrag. :)
Schwierige Frage, weil wahre Liebe zu finden ist einfach nicht so leicht und daran glauben ist es demzufolge auch nicht.
Alles Liebe,
Katja

Richanni hat gesagt…

Hallo,
ja, ich glaube daran. Mit meiner bin ich nächsten Monat 16 Jahre verheiratet und ich gebe ihn nicht mehr her.
Liebe Grüße,
Anni
richanni@gmx.de