Divinitas, Asuka Lionera




Der Drachenmond Verlag *Klick* hat im November ein neues Must-Have Buch auf den Markt gebracht, mit einem unglaublich schönen Cover. Das konnte ich mir natürlich nicht entgehen lassen und habe mich voller Vorfreude in ein magisches Abenteuer gestürzt.
Von den Menschen gejagt, von den Elfen verachtet lebt die Halbelfin Fye zurückgezogen und einsam in einer Waldhütte. Nach einem sehr trockenen Sommer hat sie keine Wahl mehr. Um zu überleben muss sie ins nächste Dorf um Lebensmittel zu kaufen. Wenn sie erkannt wird droht ihr der Tod.
Gleichzeitig residiert zu dieser Zeit der Prinz Vaan im Dorf. Auf ihm lastet ein alter Fluch und er muss bald entdecken, dass ihn etwas ganz Besonderes mit Fye verbindet.
Die Geschichte wird die ersten Kapitel komplett aus der Sicht von Fye erzählt in der ICH-Perspektive. Fye war ein sehr sympathischer Charakter. Ihre Vergangenheit ist ein großes Geheimnis und die jahrelange Einsamkeit haben sie sehr unsicher und ein wenig skurril gemacht, aber genau das hat sie so authentisch und liebenswert wirken lassen. In den späteren Kapitel steigt dann die Perspektive des Prinzen Vaan mit ein. Er ist natürlich der absolute Frauenschwarm und hat das Potential mir schlaflose Nächte zu bescheren. Vaan ist sexy, mutig und ein Traumprinz, der mit seinen Ecken und Kanten nur noch anziehender wirkt. Natürlich gibt es in der Geschichte auch einen Gegenspieler. Da war ich aber froh, dass die Dreiecksbezieheung nicht zu viel Raum eingenommen hat und der zweite Mann im Bunde schnell sein wahres Gesicht gezeigt hat.
Die Handlung ist rasant und wurde durch einige prickelnde Szenen aufgelockert, so dass ich auch mal Luft holen konnte, die mir aber an den heißen Stellen schnell wieder weg blieb und für rote Ohren gesorgt hat. Auch ist es der Autorin gelungen mich immer wieder zu überraschen. Da dachte ich, jetzt wird alles gut und dann DAS.
Zur Mitte hin, hat das Buch jedoch für meinen Geschmack ein wenig geschwächelt und Fye wurde mir zu sprunghaft, so dass ich teilweiße ihre Entscheidungen nicht mehr nachvollziehen konnte. Dafür haben mich die letzten Kapitel dann wieder schnell in ihren Bann gezogen und es wurde noch mal richtig spannend. Deshalb werde ich die "Vorgeschichte" "Falkenmädchen" welche nächstes Jahr erscheinen soll mit Sicherheit auch lesen. Das Ende ist abgeschlossen und passt perfekt zur Story.

Mein Fazit

"Divinitas" ist eine zauberhafte Geschichte die alles hat um den Leser gut zu unterhalten. Die Story war durchsetzt mit Spannung, Liebe, Abenteuer und einer Prise Erotik und konnten mich trotz kleiner Schwächen von sich überzeugen.











Eine Halbelfe! , ruft der Ritter angewidert und spuckt auf den Boden neben mir aus. Ich dachte, diese Missgeburten hätte man ausgerottet! Sie haben sie gesehen! Sie haben meine Ohren gesehen! Sie wissen, was ich bin! Von den Elfen verachtet und den Menschen gefürchtet hat sich die Halbelfe Fye in die Abgeschiedenheit zurückgezogen.
Doch sie wird enttarnt und gefangen genommen und an der Schwelle von Leben und Tod gerät sie in eine uralte Fehde. 
Wer meint es ehrlich mit ihr der verfluchte Prinz oder der strahlende Ritter?





  • Broschiert 14,90 Euro
  • eBook 4,99 Euro
  • 348 Seiten
  • Herausgeber: Drachenmond Verlag *Klick*
  • Erscheinungsdatum: 30. November 2014

  • ISBN-10: 3959910223
  • ISBN-13: 978-3959910224



Kommentare:

Sinah hat gesagt…

Ich bin auch immer wieder begeistert von dem Drachenmondverlag :) Werde da wohl in nächster Zeit mal mehr Bücher kaufen! :)

Doreen Frick hat gesagt…

Dann bestell sie dir aber amBesten über den Verlag. Denn zum Einen kannst du sie signiert bestellen, du bekommst sehr schöne Goodies mitgeschickt und anders als wenn du über Amazon bestellst bleibt das Geld beim verlag. Bestellt man über Amazon gehen wohl 60 Prozent der Einnahmen auch an Amazon.
Liebe Grüße Doreen

Asuka Lionera hat gesagt…

So ähnlich! 60% gehen wohl ca. an den Verlag, 40% verbleiben bei Amazon, Thalia, Hugendubel und wie sie alle heißen.