Im Schatten deines Herzens, Kerstin Arbogast



Der Drachenmond Verlag *Klick* hat im letzten Jahr durch viele zauberhaften Neuerscheinungen auf sich aufmerksam gemacht. Auch "Im Schatten deines Herzens" von Kerstin Arbogast ist von der Aufmachung her wieder sehr liebevoll gestaltet. Man sieht den Büchern an, dass sie mit viel Herz verlegt werden.
Jarosch hofft mit Hilfe der weißen Stute aus seiner Heimat Rumänien der Star in der elterlichen Pferdeshow zu werden. Skrupellos jagt er das Wildpferd und sperrt es in einen dunklen Stall ein.
Einzig Johanna versucht der Stute das Leben erträglich zu machen und kommt dabei einem unfassbaren Geheimnis auf die Spur.
Die Geschichte wird sehr poetisch abwechselnd in der ICH-Perspektive aus der Sicht von Johanna und Jarosch erzählt. Die Erzählungen werden in kurzen Passagen von der Stute in Gedankensätzen unterbrochen, denn das Wildpferd ist kein normales Pferd und würzt die sehr zauberhafte Geschichte mit zarten Fantasyelementen.
Die Story wird durch zwei einzigartige Charakter getragen und dreht sich hauptsächlich um Freundschaft, Liebe Vertrauen und der Suche nach sich selbst. Dabei wirken Johanna und Jarosch anfangs wie Ying und Yang. Sie könnten gegensätzlicher nicht sein.
Johanna war ein sehr liebevoller, freundlicher und gutmütiger Charakter, der mir schnell ans Herz gewachsen ist. Dabei wirkt sie natürlich und authentisch. Auch wenn sie etwas schüchtern ist und erst lernen muss sich selbst zu vertrauen, ist sie nicht naiv und weiß sich durchaus mit Worten zu wehren. 
Jarosch hingegen habe ich anfangs gehasst. Er war rücksichtslos, voller Wut und egoistisch. Es hat beim Lesen regelrecht geschmerzt wie er die Stute behandelt hat. Sehr eindringlich wurde deren Leid von der Autorin beschrieben, so dass ich an einigen Stellen schwer schlucken musste. Aber mit Fortschreiten der Geschichte macht Jarosch eine interessante Wandlung durch,die ich gut nachvollziehen konnte und die ihn am Ende in einem völlig neuen Licht hat dastehen lassen. Plötzlich mochte ich ihn sogar und konnte einige Handlungen von ihm durchaus auch nachvollziehen, wenn auch nicht entschuldigen.
Beide Charakter geben dem Buch einen unvergleichlichen Charme und machen es zu etwas ganz Besonderen. Mich hat die Autorin mit ihrem Roman verzaubert und zum Träumen verführt, so dass ich gern noch weitere Bücher und Geschichten aus ihrer Feder lesen werde.

Mein Fazit

"Im Schatten deines Herzens" ist eine wunderschöne Geschichte über die erste Liebe, innere Dämonen und den Zauber der Magie, die mich von der ersten Seite an gepackt hat. Bis zum dramatischen Schluss habe ich mit Johanna, Jarosch und der Stute gehofft, gebangt und gelitten und konnte das Buch nicht aus der Hand legen.

"Ich hörte dich nicht kommen. Ich sah dich nicht. Ich roch dich nicht. Dennoch spürte ich,dass du kamst..."
Zitat "Im Schatten deines Herzens" Seite 10










„Meine Flucht war sinnlos. Bereits jetzt in diesem Moment gehörte ich dir.“
Wenn aus Träumen Albträume emporwachsen, ein Jäger zum Gejagten und eine Gejagte selbst zur Jägerin wird,
dann finden Märchen und Fabeln ihren Weg in die Wirklichkeit.

Um zum Star der elterlichen Pferdeshow zu werden, ist dem Stuntreiter Jarosch kein Preis zu hoch. Eine geheimnisvolle wie gefährliche Stute soll ihm zum erhofften Erfolg verhelfen – selbst wenn sie ihn seine Seele kostet.
Als Johanna Jarosch und seinem wilden Pferd begegnet, kann sie sich deren Faszination nicht lange verschließen. Doch kann sie die dunklen Schatten der beiden verscheuchen, ohne selbst davon verschlungen zu werden?




  • Softcover 14,90 Euro
  • eBook 4,99 Euro
  • 430 Seiten Printausgabe
  • Herausgeber: Drachenmond Verlag *Klick*
  • Erscheinungsdatum: 19. November 2015
ISBN: 978-3-95991-077-4





Kommentare:

Nalas Bücherblog hat gesagt…

Liebe Doreen,

das Buch hört sich toll an! Ich liebe Pferde und muss dieses Buch unbedingt noch lesen <3

Liebe Grüße
Nadine

Doreen Frick hat gesagt…

Hihi stimmt Na La zu für dich als Pferdefan ist es natürlich noch einmal etwas ganz Besonderes.
Liebe Grüße