These broken Stars- Lilac und Tarver, Amie Kaufmann & Meagan Spooner



"Nichts an diesem Salon ist echt. Wenn das hier eine Party bei uns zu Hause wäre, würden in der Ecke richtige Musiker spielen."
Auszug "These broken Stars" 







Es ist nur eine flüchtige Begegnung, doch dieser Moment auf dem größten und luxuriösesten Raumschiff, das die Menschheit je gesehen hat, wird ihr Leben für immer verändern. 
Lilac ist das reichste Mädchen des Universums, Tarver ein gefeierter Kriegsheld aus einfachen Verhältnissen. Nichts könnte die Kluft zwischen ihnen überbrücken – außer dem Schiffbruch der angeblich so sicheren Icarus. Als das Unfassbare geschieht, müssen Lilac und Tarver auf einem fremden Planeten ums Überleben ringen. 
Zu zweit gegen die Unendlichkeit des Alls...







Wie hat es mir gefallen?

"These broken Stars- Lilac und Tarver" ist für mich eine DER Neuerscheinungen 2016. Ich hatte nur eine vage Vorstellung was mich mit diesem Buch erwartet. Ich wusste, dass es der Auftakt zu einer Reihe ist. Teil 2 "These broken Stars- Jubilee und Flynn" erscheint im November 2016. ABER man kann diese Buch durchaus auch als Einzelband lesen.
Zunächst muss ich euch aber auf die wunderschöne Gestaltung des Buches aufmerksam machen. Unter dem Schutzumschlag versteckt sich, auf den Buchdeckel gedruckt, ein Auszug des Weltalls mit Sternen und Planeten. Da kann ich mich gar nicht entscheiden, ob ich das Buch mit dem Umschlag und dem traumhaften Cover oder ohne in mein Regal stelle.
Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Lilac und Major Traver in der ICH-Perspektive erzählt, unterbrochen durch kurze Episoden in denen der Major sich einer Art Befragung unterziehen muss. Was es damit auf sich hat, erfährt man allerdings erst am Ende.
Lilac und Traver haben perfekt zusammen gespielt. Lilac ist das reiche Mädchen, welche zum Schutz vor ihrem übermächtigen Vater, allen Männern einen Laufpass gibt und in einem goldenen Käfig gefangen ist. Tarver ist ein Major aus einfachen Verhältnissen, der durch eine Heldentat für Aufmerksamkeit in der oberen Gesellschaft gesorgt hat. Vor allem Lilac macht im Laufe der Handlung eine große Wandlung durch und wurde mir immer sympathischer. Auch Tarver taut mit Fortschreiten der Geschichte auf und verliert etwas von seiner anfänglichen Steifheit, die ihm aber auch gut stand.
Da ich nicht so der Fan von überzogenen Liebesgeschichten bin, war ich froh, dass diese hier in den Hintergrund gerückt ist, auch die befürchtete Dreiecksbeziehung, welche eigentlich schon zum Standard in Fantasyromanen geworden ist, blieb zum Glück aus. 
Die Geschichte war humorvoll, spannend und stellenweise auch etwas gruselig...Ja ihr lest richtig. Es gab ein paar Stellen, an denen ich eine leichte Gänsehaut bekommen habe.
Fehlt nur noch eines für eine perfekte Geschichte, nämlich die überraschende Wendung. Und die hat es in sich. An dieser habe ich erstmal schlucken müssen. Die Wendung hat mich völlig aus der Bahn geworfen und ich habe eine ganze Weile gebraucht um weiter lesen zu können.

Mein Fazit

"These broke Stars- Lilac und Traver" hat alles um für mich das Highlightbuch 2016 zu werden. Großartige Charaktere treffen auf eine spannende und packende Story, welche den Leser noch mit einer großen Überraschung schockieren wird. Obwohl das Buch den Auftakt zu einer Reihe bildet, kann man es trotzdem als Einzelband lesen.




Carlsen Verlag *Klick*

Amazon *Klick*

Thalia *Klick*




Kommentare:

Selection Books hat gesagt…

Hey Liebes,

mir hat das Buch auch richtig gut gefallen! Definitiv ein Highlicht-Buch!

Liebe Grüße
Nadine

Doreen Frick hat gesagt…

Hi Nadine,
dann hibbeln wir zusammen dem zweiten Teil entgegen.
LG