Rosen & Knochen, Christian Handel

 "Ich schüttelte den Kopf und dachte an all die gruseligen Dinge, die wir beide bereits erlebt hatten. Ein Erdhügel, unter dem tote Knochen lagen, jagte mir nicht sonderlich viel Angst ein. Zu diesem Zeitpunkt wusste ich es noch nicht besser."
Auszug aus "Rosen und Knochen" von Christian Handel




 Fürchtest du dich, bei Mondschein das Grab einer Hexe zu betreten? 
Unter den Decknamen Schneeweißchen und Rosenrot ziehen die Dämonenjägerinnen Muireann und Rose durch die Lande. Sie bekämpfen Trolle, retten Jungfrauen vor Wassermännern und vertreiben Kobolde aus Mühlen und Bauernhäusern. Als sie von den Bewohnern eines kleinen Dorfs angeheuert werden, den spukenden Geist einer Hexe unschädlich zu machen, geraten sie allerdings in ein alptraumhaftes Abenteuer, das sie an ihre Grenzen führt. 
Und das ein gut gehütetes Geheimnis ans Licht bringt, das eine von ihnen vor der anderen gern für immer verborgen hätte.

Wie hat es mir gefallen?

Bei Märchen schlägt mein Bücherherz gleich ein paar Takte höher. Und davon hat der Drachenmond Verlag so einige zu bieten. "Rosen & Knochen" ist eine Märchenadaption von Hänsel und Gretel welches sich reichhaltig an Elementen aus anderen bekannten und unbekannten Märchen bedient und das mit Erfolg.
Herrlich düster und auch ganz schön grausam schreibt Christian Handel ein ganz eigenes Märchen welches in sich stimmig ist und mich vom ersten Satz an begeistern konnte.
Schneeweißchen und Rosenrot sind aber auch 2 echt coole Mädels die man einfach mögen muss. Die Story verspricht Gänsehaut pur und die Grundstimmung ist ganz schön gruselig. Wer die Hexe aus Hänsel und Gretel schon grausam fand wird hier noch mal überrascht von ihrer Bosheit. 
Unglaublich mit welch bildlichen Schreibstil  der Autor mich in seinen Bann gezogen hat. Hinter jeder Ecke des Hexenhauses lauert Gefahr und ich wusste nie mit was ich rechnen muss. "Rosen & Knochen" ist der Auftakt zu den Hexenwaldchroniken und ich werde definitiv auch zum nächsten Abenteuer der beiden Dämonenjägerinnen greifen. Aber keine Angst der Autor war so nett und verschohnt den Leser mit einem miesen Cliffhanger am Ende.

Mein Fazit

"Rosen & Knochen" hatte alles. Spannung, ein düsteres Setting, coole Hauptcharaktere und eine märchenhafte Story die mich von Anfang bis Ende begeistern könnte. Ein klares Muss für Fans von düsteren Märchenadaptionen.   

 Buchinfos

 Christian Handel
"Rosen & Knochen"

Die Hexenwald-Chroniken Teil 1
Genre: Märchenadaption
Softcover: 12,00 €
eBook: 3,99 €
200 Seiten Printausgabe
Herausgeber: Drachenmond Verlag 
Erscheinungsdatum: September 2017
 

Kommentare:

Madlen T hat gesagt…

Hallöchen, c:

das Buch hört sich wirklich fantastisch an. Bei Märchenadaptionen stehe ich auch schnell mit dem Buch an der Kasse und ich habe mittlerweile öfter gehört, dass das Buch gut sein soll. Der Schreibstil und der Flair erinnern mich ein wenig an "Die Dreizehnte Fee". Hast du das Buch auch bereits gelesen? Auf jeden Fall wandert "Rosen und Knochen" nun fest auf meine Wunschliste. Die zwei echt coolen Mädchen, würde ich nun sehr gerne kennenlernen. =)

Ganz liebe Grüße
Leni

kunterbunte Bücherkiste hat gesagt…

Hi Leni,
klar hab ich die 13.Fee gelesen und geliebt und "Rosen & Knochen" kommt an das Buch sehr nahe ran. Ich würde sogar sagen, dass es noch düsterer ist.
Liebe Grüße Doreen

Ruby Celtic hat gesagt…

Hey Doreen,

auf der einen Seite klingt das Buch total vielversprechend und interessant, aber auf der anderen Seite weiß ich einfach nicht ob ich es lesen möchte. :D Immer diese zwickmühlen....am besten ich schaue mir als erstes Mal die Leseprobe an. ;)

Liebe Grüße, Ruby