Ein Kuss aus Sternenstaub, Jessica Khoury


"Ich spüre den Jungen in dem Moment, in dem er einen Fuß in die Höhle setzt. Zum ersten Mal seit Jahrhunderten bewege ich mich. Ich bin Rauch in der Lampe, und ich rolle mich zusammen, strecke mich, schüttele die Lethargie von fünf Jahrhunderten ab."
Auszug aus "Ein Kuss aus Sternenstaub"



SIE ist die mächtigste aller Dschinnys. ER ist ein gewitzter Dieb. Gemeinsam sind sie unschlagbar. 
Doch zunächst sind sie ein Dreamteam wider Willen, denn ER möchte alles aus seinen drei Wünschen rausholen, SIE schnellstmöglich ihre Freiheit zurückgewinnen. Aber nach und nach erkennen die beiden, dass alles Glück dieser Welt bereits an ihrer Seite ist. Doch wenn eine Dschinny und ein Mensch sich verlieben, erwartet sie beide der Tod. 
Also müssen die beiden, um ihr Glück UND die Freiheit zu gewinnen, alle Regeln brechen.

Wie hat es mir gefallen?

Ich kann nie genug von Geschichten aus 1001 Nacht bekommen und eine scheinbare Märchenadaption von "Aladdin und die Wunderlampe" hat natürlich sofort mein Interesse geweckt.
Die Geschichte wird aus der Sicht der Dschinny Zahra erzählt, es wirkt ein wenig so als würde sie sich die Story selbst erzählen, was mich zunächst etwas irritiert hat. Jedoch galten die Worte Königin Roshane, einer alten Freundin was leider etwas unglücklich umgesetzt wurde. Der Erzählstil ist dennoch sehr poetisch und bildlich was wunderbar zu der magischen Geschichte gepasst hat.
Zahra fand ich einen sehr überzeugenden Charakter. Sie ist mutig, schlau und nicht auf den Mund gefallen. Zusammen mit dem Dieb Aladdin (Ja man hat tatsächlich den originalen Namen übernommen, warum auch immer) bildet sie ein perfektes Team. Zwischen den Beiden sprühen regelrecht die Funken. Aladdin blieb jedoch neben der tollen Protagonistin etwas blass. Er überschätzt sich gern selbst und wirkt leicht großspurig, aber auf ihn trifft definitiv das Sprichwort zu "Harte Schale weicher Kern".
Etwas vermisst habe ich die Spannung. Die Geschichte plätschert unterhaltsam vor sich hin, jedoch fehlen mir die Höhepunkte und die Überraschungen, denn die Handlung war schon sehr vorhersehbar.
Was mich jedoch an der Geschichte fasziniert hat war die Magie. Die Fantasyelemente
sind wunderschön dargestellt und lassen die Geschichte leuchten. Hier greift der bildliche Schreibstil perfekt und lädt den Leser zum Träumen ein.

Mein Fazit

"Ein Kuss aus Sternenstaub" sorgt für ein kurzweiliges Lesevergnügen. Wenn auch die Spannung etwas fehlt und der ein oder andere Charakter etwas blass wirkt, so sind doch die Fanatsyelemente einzigartig und verstehen es den Leser zu verzaubern.

Buchinfos


Jessica Khoury
"Ein Kuss aus Sternenstaub"
Einzelband
Genre: Fantasy/1001 Nacht
Taschenbuch: 9,99 €
eBook: 8,99 €
448 Seiten Printausgabe
Herausgeber: Random House/cbj 
Erscheinungsdatum: Juli 2017
Ab 12 Jahren empfohlen
Shoppinglink zu Amazon 
Shoppinglink zu Thalia

Keine Kommentare: