Manipuliert, Teri Terry


"Bitte erschieß mich nicht, bitte erschieß mich nicht, bitte... Mein Herz schlägt so langsam, dass ich fürchte, es könnte vor lauter Angst gleich stehen bleiben. Aber es ist eher die Zeit, die stehen bleibt."
Auszug aus "Manipuliert" von Teri Terry


Achtung hierbei handelt es sich um die Rezension zum 2.Teil der Infiziert Reihe zur Rezension von Teil 1 gelangt ihr wenn ihr auf's Bild klickt.

http://bucheckle.blogspot.de/2017/07/infiziert-teri-terry.html



Alle um dich herum, alle denen du nahe sein willst, alle die du liebst, sterben – und es ist deine Schuld!
Shay ist sich sicher, dass sie die Lösung gefunden hat, um die Seuche aufzuhalten: sie muss sich von allen isolieren, denn als Überlebende ist sie gleichzeitig Überträgerin der tödlichen Krankheit. Im ganzen Land beginnt eine Hexenjagd nach weiteren Überlebenden. Und dabei erkennt niemand, dass sie einer großen Verschwörung aufgesessen sind: der wahre Verursacher der Katastrophe ist weiterhin unentdeckt und nur Shay und ihre große Liebe Kai können seine Identität enthüllen.

Wie hat es mir gefallen?

Was habe ich auf diese Fortsetzung gewartet. Der Erste Teil hat mir damals mega gut gefallen und ich habe regelrecht darauf gebrannt zu erfahren wie es weiter geht. 
Der Einstieg ist mir natürlich leicht gefallen, die Ereignisse des Vorgängers hatte ich noch gut in Erinnerung. Ohne Einleitung knüpft die Story direkt an den ersten Teil an. Ihr erinnert euch an den fiesen Cliffhanger? Die Spannung war ja nicht mehr zum Aushalten. Und sofort war ich wieder gefangen von Teri Terrys einzigartigen Schreibstil. Wie gewohnt wechseln die Kapitel zwischen Kay, Shay und Callie. So erhält man immer wieder neue Einblicke.
Natürlich kommt auch wieder die Action nicht zu kurz. Shay und die anderen Überlebenden entwickeln ihr Kräfte weiter und müssen sich mit diesen auch diesmal gegen das Militär zur Wehr setzten. Klar musste mich die Autorin mal wieder schockieren. Ganz gemein und hinterhältig baut sie da so einige Überraschungen ein mit denen keiner rechnen kann.
Und alles hätte so perfekt sein können, wenn da stellenweise nicht diese ewig langen Dialoge gewesen wären. In diesen dreht es sich hauptsächlich um Vermutungen woher die Seuche kommt und wie der Erreger entstanden ist.  Dabei gibt es aber kaum neue Erkenntnisse und irgendwie drehen sich die Gespräche ständig im Kreis. Wirklich relevante Einblicke erhält man als Leser dabei jedoch nicht.
Das auch dieser Teil mit einem gemeinen Cliffhanger endet war mir irgendwie schon klar und auf jeden Fall möchte ich auch den nächsten Teil unbedingt lesen.

Mein Fazit

"Manipuliert" konnte zwar nicht ganz mit seinem Vorgänger mithalten, dennoch habe ich auch diesen Band regelrecht inhaliert. Am Ende war ich aufgrund der neuen Entwicklungen geschockt und natürlich möchte ich unbedingt wissen wie es weiter geht.
 
Buchinfos




Teri Terry
"Manipuliert"
Teil 2 von 3
Genre: Jugendthriller/leichte Fantasy
Hardcover: 19,95 €
eBook: 15,99 €
432 Seiten Printausgabe
Herausgeber: Coppenrath Verlag 
Erscheinungsdatum: Januar 2018
Ab 14 Jahren empfohlen